LogoAGG Adolf-Grimme-Gesamtschule
IGS mit gymnasialer Oberstufe
previous arrow
next arrow
Slider

2. Platz des NABU-Jugendnaturschutzpreises

previous arrow
next arrow
Slider
 

Die Preisverleihung des ‚Dr. Fedor Strahl-Jugendnaturschutzpreises' ist jedes Jahr ein Highlight auf der Landesvertreterversammlung des NABU Niedersachsen. Junge Naturschützerinnen und Naturschützer werden vor großem, fachkundigen Publikum für ihre eingereichten Arbeiten geehrt. Am 21. September 2019 nahmen die Preisträgerinnen und Preisträger in Rinteln ihre wohlverdiente Auszeichnung entgegen. 

 

So durften auch Jeramy Lentz, Leilene Diedrich, Marie Pötsch und Yannik Prignitz als Vertreter der Klasse 6a der Adolf-Grimme-Gesamtschule Goslar gemeinsam mit ihren Tutoren Arne Südecum und Anja Sojka an der NABU-Landesvertreterversammlung in Rinteln teilnehmen, um einen Preis entgegenzunehmen. Die Klasse 6a machte den zweiten Platz, dotiert mit 300 Euro. Sie bewarben sich mit der Umsetzung eines Schulgartens. Auf kleinem Raum soll so trotz des belasteten Bodens in Oker die Pflanzenwelt geschützt sowie die Anpflanzung von Obst und Gemüse ermöglicht werden. Außerdem soll der Schulgarten als kleine Oase Naturvielfalt auf das Schulgelände holen zum Nutzen für den Unterricht und die Pausen.

Für die Gestaltung des Innenhofs wurde ein klasseninterner Wettbewerb durchgeführt: Die Schülerinnen und Schüler zeichneten in Gruppen Entwürfe eines Schulgartens, die von der Schulleiterin Isabell Lenius ausgewertet wurden. Erste Hochbeete aus Holz wurden gebaut, Schutt auf der Grünfläche entfernt und Pflanzen gesät. Das Preisgeld soll weitere Maßnahmen finanzieren und verwendet werden, um in der UNESCO-Projektwoche zum Thema Recycling Sitzgelegenheiten aus alten Gartenmöbeln herzustellen. 

 

Aktuelle Mitteilungen